👉 Erstellen einer professionellen, markenspezifischen Business-E-Mail mit der G Suite

Alexa Rank vs Traffic-Seitenaufrufe

Möchten Sie mit der G Suite eine professionelle Business-E-Mail erstellen?

Das Einrichten einer professionellen geschäftlichen E-Mail-Adresse ist eine der ersten Aufgaben, die Sie nach dem Erstellen einer Website ausführen müssen. Eine professionelle E-Mail-Adresse verleiht Ihrem Unternehmen ein Gefühl der Glaubwürdigkeit und gibt Ihren Kunden das Gefühl, dass Sie hier sind und Ihr Geschäft ernst nehmen.

G Suite, auch als Google Mail für Unternehmen bekannt, ist ein Produkt von Google für die Erstellung professioneller Geschäfts-E-Mails. Früher als "Google Apps for Work" bekannt, bietet G Suite eine Vielzahl von Funktionen und Optionen zum Branding Ihrer Website, indem Sie geschäftliche E-Mails einrichten.

In diesem Artikel zeigen wir Ihnen, wie Sie mit G Suite in drei leicht zu befolgenden Schritten professionelle Business-E-Mails erstellen.

Was ist eine professionelle Business-E-Mail?

Eine professionelle geschäftliche E-Mail zeigt den Domainnamen Ihres Unternehmens nach "@" anstelle von gmail.com, yahoo.com oder dem Domainnamen eines anderen E-Mail-Dienstanbieters an. Zum Beispiel ist [email protected] eine professionelle E-Mail, während [email protected] eine generische, unprofessionelle E-Mail ist.

Im Folgenden finden Sie einige Gründe, warum Sie eine professionelle geschäftliche E-Mail-Adresse einrichten müssen:

1. Es steht für Ihre Marke:

Eine geschäftliche E-Mail steht für Ihre Marke, indem Ihr Domain-Name in der E-Mail-Adresse angezeigt wird.

2. Es baut Vertrauen unter Ihren Kunden auf:

Menschen neigen dazu, professionelle E-Mail-Adressen zu vertrauen, wenn es um geschäftliche E-Mails geht. Professionelle E-Mails können professionelle Vibes bieten, während persönliche E-Mails dies nicht tun.

Es verleiht Ihrem Geschäft Glaubwürdigkeit und Vertrauen.

3. Leichtigkeit der E-Mail-Verwaltung:

Ein weiterer Vorteil ist, dass Sie die E-Mail-Adressen Ihrer Teammitglieder einfach einrichten und verwalten können. Wenn ein Teammitglied zurücktritt, können Sie seine E-Mail-Adresse zurückziehen und an eine andere E-Mail-Adresse weiterleiten.

Verwenden von geschäftlichen E-Mails – Ihr Hosting Provider im Vergleich zur G Suite

Wenn Sie bereits eine Website eingerichtet haben, hat Ihr Hosting-Unternehmen Ihnen möglicherweise unbegrenzte professionelle E-Mails angeboten. Ja, die meisten Hosting-Unternehmen haben geschäftliche E-Mail-Konten, aber sie sind nicht zuverlässig.

Web-Hosting-E-Mail-Server verfügen nicht über die Funktionen eines dedizierten E-Mail-Dienstanbieters wie sichere und sofortige Nachrichtenübermittlung, Speicherung, technischen Support, Spamfilter, werbefreie E-Mails usw. Deshalb müssen Sie die G Suite für professionelle geschäftliche E-Mails verwenden.

Mit anderen Worten: G Suite ist ein kostenpflichtiger E-Mail-Service von Google oder Premium-Gmail, daher gibt es keinerlei Zweifel an seiner Zuverlässigkeit. Es enthält alle grundlegenden Google Mail-Funktionen und mehr zusätzliche Google-Apps, die für geschäftliche Zwecke erstellt wurden.

Vorteile der Verwendung von G Suite für geschäftliche E-Mails

Die G Suite bietet eine Vielzahl von Vorteilen, die im Folgenden in Punkten aufgeführt sind:

  • Erstellen Sie professionelle Marken-Business-E-Mails mit Ihrem Unternehmen / Domain-Namen
  • Zugriff auf Ihre E-Mails jederzeit und überall und auf jedem Gerät ohne Internetverbindung. Lesen und verfassen Sie Nachrichten, ohne das Internet zu benutzen.
  • Melden Sie sich einmal an und verwenden Sie alle Google Apps auf einem Gerät.
  • Nutzen Sie eine Vielzahl kostenloser und erstklassiger Business-Apps wie Google Drive, Freigegebener Kalender, Hangouts Chat und Meet, Docs usw. – verbinden Sie Dateien und Informationen im Team, erstellen Sie sie und geben Sie sie frei
  • Verwalten Sie alle E-Mail-Konten, die von allen Mitarbeitern im Unternehmen verwendet werden. Sichern Sie Ihre Unternehmensressourcen und privaten Informationen, selbst wenn ein Teammitglied das Unternehmen verlässt.
  • Arbeiten Sie beruhigt, denn Google verwaltet die Sicherheit – garantierte Betriebszeit von 99,9%, automatische Backups, Spam-Filter usw.
  • Ausreichende Speicherkapazität – 30 GB Speicher mit dem minimalen "Basic" -Plan
  • Werbefreier E-Mail-Dienst
  • Funktioniert gut mit Outlook und anderen E-Mail-Diensten – G Suite Sync für Microsoft Outlook und Migrationstools zum Importieren von E-Mails
  • Profitieren Sie rund um die Uhr vom technischen Support per Telefon, E-Mail oder online

Mit all diesen Vorteilen ist die G Suite eine großartige Plattform, um professionelle Geschäfts-E-Mails zu erstellen. Sehen wir uns nun an, wie Sie eine professionelle E-Mail-Adresse für Ihr Unternehmen einrichten.

Einrichten einer professionellen geschäftlichen E-Mail mit G Suite in 3 Schritten

Besuchen Sie zuerst die Website der G Suite, um den Einrichtungsvorgang zu starten.

Als Nächstes können Sie einfach auf die Schaltfläche "Erste Schritte" klicken, um den Prozess zu starten, aber lassen Sie uns zuerst ein wenig über die Preisgestaltung sprechen.

Sie können auf das Menü "Preisfindung" klicken, um mehr über die G Suite-Preispläne zu erfahren. Es gibt drei Editionen mit den Namen "Basic", "Business" und "Enterprise" mit unterschiedlichen Funktionen für unterschiedliche Arten von Benutzern.

Der günstigste und einfachste Plan "Basic" kostet 5 US-Dollar pro Benutzer und Monat. Es bietet 30 GB Speicherplatz pro Benutzer, doppelt so viel wie ein kostenloses Google Mail-Konto. Darüber hinaus ermöglicht es Video- und Sprachkonferenzen, sichere Teamnachrichten, freigegebene Kalender und Optionen zum Erstellen von Dokumenten, Tabellen und Präsentationen. Am bemerkenswertesten ist, dass Sie rund um die Uhr technischen Support, Sicherheit und administrative Kontrollen in der Hand haben.

Weitere Informationen zu Preisplänen finden Sie auf der Website der G Suite.

Nachdem Sie die Preisoptionen überprüft haben, können Sie nun auf die Schaltfläche "Erste Schritte" klicken und der erste Schritt beginnt.

Der Installationsprozess der G Suite besteht aus drei Hauptschritten. Werfen wir einen Blick auf sie nacheinander.

Schritt 1: Richten Sie ein Geschäftskonto ein

Zunächst müssen Sie ein Geschäftskonto einrichten. Mit diesem Konto können Sie professionelle E-Mail-Konten für Ihr gesamtes Team erstellen und verwalten.

G Suite bietet eine 14-tägige kostenlose Testversion, um den Dienst zu testen. Sie erhalten 14 Tage Zeit, um sich mit der Plattform vertraut zu machen und ihre Funktionen zu testen, bevor Sie Ihre hart verdienten Dollars ausgeben.

Loslegen

Nachdem Sie auf die Schaltfläche "Erste Schritte" geklickt haben, ist dies die erste Seite, die angezeigt wird. Siehe den Screenshot unten.

Geben Sie Ihren Firmennamen ein, wählen Sie die Anzahl der Mitarbeiter und wählen Sie das Land aus, in dem Sie sich befinden. Klicken Sie dann auf "Weiter".

Jetzt werden Sie aufgefordert, Ihre Kontaktinformationen in diesem nächsten Schritt auszufüllen. Geben Sie Ihren Vornamen, Nachnamen und die aktuelle E-Mail-Adresse ein und klicken Sie auf "Weiter".

Jetzt wird eine Seite wie die unten gezeigte angezeigt.

Hier müssen Sie "Ja, ich habe einen, den ich verwenden kann" auswählen, wenn Sie bereits einen Domainnamen besitzen. Wenn Sie keinen haben, können Sie "Nein, ich brauche einen" auswählen und Sie gelangen zu einer Domain-Kaufoberfläche. Wir haben die erste Option für dieses Tutorial ausgewählt.

Geben Sie Ihren Geschäftsdomänennamen ein

Jetzt sehen Sie eine Seite, auf der Sie den Domainnamen Ihres Unternehmens eingeben müssen.

Bitte füllen Sie dieses Formular sorgfältig mit Ihrem Domainnamen aus, da dieser in Ihrer geschäftlichen E-Mail verwendet wird. Aus diesem Grund haben wir unseren Domainnamen als "IhrSeitenName.com" verwendet. Jetzt sehen die E-Mails wie "[email protected]" aus. Nachdem Sie Ihren Domain-Namen eingegeben haben, klicken Sie auf Nächster.

Dann werden Sie aufgefordert, Ihren Domain-Namen zu bestätigen. Überprüfen Sie es und klicken Sie auf 'Nächster'.

Sie werden auch gefragt, ob Sie gelegentliche E-Mails mit Tipps, Angeboten usw. von Google möchten. Sie können entweder 'Ok' oder 'Nein, danke' wählen.

Richten Sie die G Suite-Anmeldedetails ein

Als nächstes sehen Sie die endgültige Anmeldeseite im Fenster, wie unten gezeigt.

Sie können sehen, wie Sie sich anmelden. Ihr benutzerdefinierter Domänenname ist nun für die E-Mail-Domäne vorbereitet. Geben Sie Ihren Benutzernamen ein, erstellen Sie ein Passwort, überprüfen Sie reCAPTCHA und klicken Sie auf "Zustimmen und Konto erstellen".

Jetzt wird auf dem Bildschirm die Meldung "Ihr G Suite-Konto wurde erstellt" angezeigt. Klicke auf Gehe zu Setup für den nächsten Schritt.

Schritt 2: Hinzufügen von E-Mail-Konten für Ihre Teammitglieder

In diesem Schritt fügen Sie E-Mail-Konten für Ihre Teammitglieder hinzu. Klicke auf Anfang.

Dann können Sie eine Seite sehen, auf der Sie E-Mail-Konten für Ihr Team erstellen können.

Geben Sie den Vornamen, den Nachnamen und den Benutzernamen für jedes Ihrer Teammitglieder ein und fügen Sie sie hinzu. Nachdem Sie E-Mails für alle Personen im Team hinzugefügt haben, aktivieren Sie das Kontrollkästchen zur Bestätigung und klicken Sie auf "Weiter".

Und Sie sind mit dem zweiten Schritt fertig.

Schritt 3: Bestätigen Sie Ihre Domain

Jetzt müssen Sie Ihre Domain bestätigen, um zu beweisen, dass Sie sie besitzen. Dies ist wichtig, da dadurch sichergestellt wird, dass nur der tatsächliche Domänenbesitzer eine professionelle geschäftliche E-Mail mit diesem Domänennamen erstellen kann.
Die Domain-Überprüfung erfordert 5 zusätzliche Schritte, wie unten erläutert.

1. Meta-Tag hinzufügen
Der erste Schritt für die Domain-Verifizierung ist das Hinzufügen eines Meta-Tags zu Ihrem Domain-Namen. Sie müssen das Überprüfungs-Meta-Tag von Google im Kopfbereich Ihrer Startseite hinzufügen.

Um dies einfach hinzuzufügen, können Sie das Plugin "Header und Fußzeilen einfügen" verwenden.

Logge dich in dein WordPress-Dashboard ein und installiere das Plugin. Nach dem Aktivieren des Plugins gehen Sie zu Einstellungen »Kopf- und Fußzeilen einfügen Möglichkeit.

Jetzt können Sie das Meta-Tag kopieren und in den Header-Bereich einfügen und speichern.

Kehren Sie zur G Suite-Einrichtungsseite zurück und aktivieren Sie das Kontrollkästchen "Ich habe das Meta-Tag meiner Homepage hinzugefügt".

2. Öffnen Sie die Systemsteuerung für Ihre Domäne
Dann müssen Sie das Kontrollfeld für Ihren Domain-Namen öffnen.

Melden Sie sich also in Ihrem Hosting-Account (cPanel-Dashboard) an und aktivieren Sie das Kontrollkästchen "Ich habe das Control Panel für meine Domain geöffnet".

3. Löschen Sie vorhandene MX-Datensätze

Als nächstes sehen Sie eine Box wie die unten abgebildete.

Gehen Sie zum Abschnitt E-Mails in Ihrem cPanel und wählen Sie das MX-Eintragssymbol. Als nächstes wählen Sie Ihren Domain-Namen. Dann sehen Sie eine Liste von Optionen einschließlich 5 MX-Datensätze. Löschen Sie diese MX-Datensätze einzeln.

Nachdem Sie sie gelöscht haben, kehren Sie zu Ihrer G Suite-Einrichtungsseite zurück und aktivieren Sie das Kontrollkästchen Ich habe bestehende MX-Datensätze gelöscht.

4. Erstellen Sie neue MX-Datensätze

Jetzt sehen Sie eine neue Box wie im Bild unten.

Um neue MX-Datensätze zu erstellen, gehen Sie zum "MX-Eintrag" -Symbol im E-Mail-Bereich Ihres cPanel-Dashboards. Fügen Sie nun die neuen MX-Datensätze, die Sie von Google erhalten haben, einzeln hinzu.

Nachdem Sie alle hinzugefügt haben, kehren Sie zu Ihrer G Suite-Seite zurück und aktivieren Sie das Kontrollkästchen Ich habe die neuen MX-Datensätze erstellt.

5. Speichern Sie die MX-Datensätze

Stellen Sie nach dem Hinzufügen Ihrer MX-Datensätze sicher, dass Sie sie speichern. Aktivieren Sie dann "Ich habe die MX-Datensätze gespeichert".

Dies ist der letzte Schritt der Überprüfung. Nachdem Sie alle 5 Schritte überprüft haben, können Sie auf klicken Überprüfen Sie die Domäne und richten Sie die E-Mail ein.

Jetzt beginnt der G Suite-Setup-Assistent mit der Überprüfung Ihrer Domain und der Einrichtung von E-Mails. Es kann ein paar Minuten dauern.

Nach Abschluss der Überprüfung wird eine Nachricht angezeigt, dass Ihre Domain-Verifizierung und die E-Mail-Einrichtung abgeschlossen sind.

Drücke den Nächster Schaltfläche, um Ihre neue geschäftliche E-Mail zu öffnen, die mit G Suite erstellt wurde. Möglicherweise müssen Sie Ihre aktuelle E-Mail-Adresse erneut bestätigen, um diese neue geschäftliche E-Mail-Adresse zu öffnen.

Daraufhin wird die Anmeldeseite der G Suite-Verwaltungskonsole angezeigt.

In der Admin-Konsole verwalten Sie das G Suite-Konto, E-Mail-Adressen, G Suite-Apps und mehr.

Das ist es!

Wir hoffen, dass dieser Artikel Ihnen beim Erstellen einer geschäftlichen E-Mail-Adresse mit G Suite geholfen hat.

Sie können Ihre professionelle E-Mail-Adresse der G Suite einfach verwenden, wenn Sie ein kostenloses persönliches Google Mail-Konto verwenden. Rufen Sie Google Mail auf, melden Sie sich an und beginnen Sie, es zu verwenden.

Nun, Sie benötigen zuerst eine Website, bevor Sie eine professionelle geschäftliche E-Mail erstellen. Wenn Sie noch keine Website für Ihr Unternehmen erstellt haben, können Sie hier eine Website erstellen (Schritt für Schritt).

Schau das Video: 3 unorthodoxe SEO-Tipps zur Steigerung des organischen Website-Traffics (JETZT)

Like this post? Please share to your friends:
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: