👉 7 besten WordPress E-Commerce-Plugins im Vergleich (2018)

Wie man neue Benutzer und Autoren zu Ihrem WordPress Blog hinzufügt

Möchten Sie einen E-Commerce-Shop auf Ihrer Website erstellen? Sie sind nicht sicher, mit welchem ​​WordPress eCommerce-Plugin Sie arbeiten sollten? Du bist nicht allein.

Über 60% der Inhaber von E-Commerce-Websites mittlerer bis großer Anbieter geben an, dass sie auf der Plattform, die sie für ihre Stores ausgewählt haben, eine bessere Due Diligence durchgeführt hätten. Die Auswahl des richtigen E-Commerce-Plugins für Ihre Bedürfnisse ist für Ihr Unternehmen von entscheidender Bedeutung, da es schwierig ist, sich von Ihrer ursprünglichen Entscheidung zurückzuziehen, wenn sich herausstellt, dass es sich um ein schlechtes Match handelt.

Da die eCommerce-Branche boomt, finden Sie Dutzende verschiedener WordPress eCommerce-Plugins, mit denen Sie ganz einfach eine Storefront zu Ihrer WordPress-Website hinzufügen können.

In diesem Artikel werden wir die besten WordPress eCommerce Plugins auf dem Markt vergleichen.

1. WooCommerce

WooCommerce ist die beliebteste eCommerce-Plattform für WordPress. Es ist die umfassendste Lösung, mit der Sie sowohl digitale als auch physische Waren auf Ihrer WordPress-Website verkaufen können.

Mit Hunderten von kostenlosen und kostenpflichtigen Erweiterungen macht es WooCommerce sehr einfach, Ihr Geschäft aufzubauen und zu verbessern, so dass Sie Produkte in nur wenigen Minuten verkaufen können. Wenn Sie einen maßgeschneiderten Online-Shop möchten, können Sie WooCommerce-Entwickler dank der großen Community einstellen.

WooCommerce wird zusammen mit PayPal (zur Annahme von Kreditkarten- und PayPal-Kontozahlungen), BACS und Nachnahme zur Annahme von Zahlungen geliefert. Für weitere Zahlungsgateways können Sie Add-ons zu Ihrem WooCommerce Store installieren.

WooCommerce bietet auch eine leicht verständliche Dokumentation, die Sie durch verschiedene Aspekte des Aufbaus eines Online-Shops führt. Die Supportanfragen werden in den offiziellen Foren behandelt. Wenn Sie Hilfe benötigen, haben sie Sie also abgedeckt.

Beginne noch heute mit WooCommerce.

2. Einfache digitale Downloads

Easy Digital Downloads ist der beste Weg, digitale Produkte mit WordPress zu verkaufen. Es wurde als leichtgewichtiges Plug-in entwickelt, das mit allen wichtigen Funktionen ausgestattet ist, die Sie benötigen, um digitale Produkte ohne Probleme zu verkaufen. Sie können auch Dutzende von Erweiterungen finden, die die Funktionalität Ihrer Storefront erweitern und nach Herzenslust anpassen.

Obwohl WooCommerce Ihnen auch erlaubt, digitale Produkte von Ihrem Geschäft zu verkaufen, ist der Nachteil, dass es mit vielen Eigenschaften gebündelt wird, die Sie nie brauchen, um eine ausschließlich digitale Warenfront zu führen (wie Versandoptionen).

Es ist leicht, sich an der aufgeblähten Benutzeroberfläche von WooCommerce zu stören, wenn Sie nicht vorhaben, physische Waren aus Ihrem Geschäft zu verkaufen. Auf der anderen Seite wird EDD speziell für den Verkauf digitaler Güter gebaut. Dies macht es sehr einfach, Ihre Produkte aufzulisten und schnell und einfach in Ihrem Geschäft zu verkaufen.

Beginnen Sie noch heute mit einfachen digitalen Downloads.

3. Kaufen

Shopify ist eine der besten cloudbasierten Plattformen, mit der Sie ganz einfach mit dem Online-Verkauf beginnen können. Sie können Ihre Shopify-Produkte auf einer beliebigen Website, einschließlich Ihrer WordPress-Website, verkaufen, eine native Integration ist jedoch nicht verfügbar.

Da WordPress bereits viele eCommerce-Plugins enthält, fragen Sie sich vielleicht, warum Sie stattdessen Shopify in Erwägung ziehen sollten. Es gibt mehrere Gründe, warum der Betrieb Ihres Online-Shops mit Shopify für Ihr Online-Geschäft vorteilhaft ist:

Der Einstieg in Shopify ist einfacher als bei nativen WordPress eCommerce Plugins. Alles, was Sie tun müssen, ist, sich bei Shopify anzumelden und Ihren eCommerce-Shop in Betrieb zu nehmen. Da es sich um eine Cloud-gehostete Lösung handelt, müssen Sie sich nicht um die Aktualisierung Ihres Servers aufgrund von Traffic-Ausfällen kümmern, wenn Ihr E-Commerce-Geschäft wächst.

Sie müssen sich auch keine Gedanken über Geschwindigkeit, Sicherheit oder andere technische Dinge machen, weil Shopify alles für Sie erledigt.

Shopify bietet auch viele verschiedene attraktive Themen zur Auswahl, so dass Sie das Erscheinungsbild Ihrer Storefront so verändern können, dass Sie die persönliche Note erhalten, nach der Sie sich sehnen.

Fangen Sie noch heute mit Shopify an.

4. MitgliedPress

Mit MemberPress können Sie abonnementbasierte digitale Produkte und Dienstleistungen auf Ihrer Website verkaufen. Es ist ein voll ausgestattetes WordPress-Mitgliedschafts-Plugin, mit dem Sie Ihren Nutzern auch erlauben können, auf Ihre digitalen Produkte zuzugreifen.

Subscription-basierte Wirtschaft wird schnell zu einer Norm in der eCommerce-Industrie. Es ist eine der besten Möglichkeiten, wiederkehrende Einnahmen aus Ihrem Online-Shop zu generieren.

Mit MemberPress können Sie Ihre Website auch in WooCommerce integrieren, so dass Sie die Funktionen Ihres Online-Shops einfach erweitern können. Mit MemberPress können Sie Ihre Mitglieder verwalten, indem Sie den Zugriff auf digitale Güter gewähren und entziehen. Auf diese Weise haben Sie mehr Kontrolle über Ihr Inventar.

MemberPress unterstützt eine Vielzahl von Zahlungs-Gateways wie PayPal, Stripe und Authorize.net. Neben dem Verkauf von Waren in einer Subskriptionsmodellwirtschaft können Sie in Ihrem Online-Shop Foren und Social Communities mit den notwendigen Erweiterungen erstellen.

Beginne noch heute mit MemberPress.

5. WP E-Commerce

WP eCommerce ist das älteste WordPress eCommerce Plugin, aber es ist nicht so populär wie WooCommerce.

WP eCommerce ist mit vielen Funktionen ausgestattet, mit denen Sie von Grund auf einen schönen Online-Shop erstellen können. Es bietet Integration mit vielen verschiedenen Zahlungs-Gateways.

Der Hauptnachteil ist, dass es oft als Buggy gemeldet wird, was Leute dazu bringt, ihre Plattform auf WooCommerce oder andere eCommerce-Lösungen umzustellen. Ein weiterer Nachteil ist, dass Sie im Vergleich zu WooCommerce oder Shopify nicht so viele Erweiterungen finden.

Beginnen Sie heute mit WP eCommerce.

6. BigCommerce

BigCommerce ist eine weitere cloudbasierte E-Commerce-Plattform, mit der Sie Ihren Online-Shop schnell und einfach einrichten können. BigCommerce eignet sich am besten für kleine bis mittelgroße Online-Shops.

Im Vergleich zu Shopify bietet BigCommerce eine Vielzahl von Funktionen ohne teure Addons oder Transaktionsgebühren.BigCommerce wird auch mit vielen reaktionsschnellen E-Commerce-Vorlagen ausgeliefert, aus denen Sie auswählen können. Eine Menge Auswahlmöglichkeiten zu haben, ist natürlich schön, kann aber überwältigend sein, wenn Sie nach etwas stromlinienförmigerem suchen.

Darüber hinaus hat BigCommerce Rabatt- und Segmentierungstools gebündelt, mit denen Sie nahtlos Promotions für mehr Umsatz anbieten können.

Ähnlich wie bei Shopify bietet BigCommerce keine native Integration mit Ihrer WordPress-Website. Sie können Ihre Produkte dennoch verkaufen, indem Sie sie direkt auf Ihrer Website einbetten. Wenn Sie eine Storefront mit Ihrer Domain integrieren möchten, können Sie Ihren WordPress-Blog und Ihren eCommerce-Shop in verschiedenen Subdomains (wie shop.example.com oder blog.example.com) hosten. Diese beiden Sites müssen von verschiedenen Admin-Panels verwaltet werden. Achten Sie darauf, Ihre Marke intakt zu halten, indem Sie ähnliche Themen für Ihre Storefront und Ihr Blog verwenden.

Beginnen Sie heute mit BigCommerce.

7. ZitroneStand

LemonStand ist eine weitere Cloud-basierte E-Commerce-Plattform, mit der Sie schöne Online-Shops ohne Probleme erstellen können. LemonStand betont die Möglichkeit, die gesamte Benutzererfahrung für Ihre Kunden anzupassen, einschließlich des Kaufvorgangs mit dem Front-End-Entwicklungstool.

Die Plattform bietet auch ein Content-Management-System zur einfachen Veröffentlichung von Inhalten.

Mit LemonStand können Sie nahtlos in mehr als 100 Webanwendungen für verschiedene Zwecke integrieren, von Zahlungen über Versand und Buchhaltung bis hin zu Marketing.

Fangen Sie heute mit LemonStand an.

Welches ist das beste WordPress eCommerce Plugin?

Die Auswahl des besten WordPress eCommerce Plugins ist kompliziert und hängt von Ihren persönlichen Bedürfnissen ab.

Aus Sicht von WordPress ist WooCommerce das beste WordPress E-Commerce-Plugin, wenn Sie physische Waren auf Ihrer Website verkaufen möchten. Die Integration einer WooCommerce-Storefront in Ihre bestehende WordPress-Website ist einfacher als bei allen Cloud-Hosting-Lösungen.

Allerdings ist Shopify einfacher zu bedienen und bietet keinerlei Skalierbarkeit und Sicherheitsprobleme. Sie bieten auch einen 24/7-Support, der sie zuverlässiger macht als ein natives WordPress eCommerce-Plugin wie WooCommerce.

Wir hoffen, dass dieser Leitfaden Ihnen geholfen hat, die besten WordPress eCommerce Plugins für Ihre Bedürfnisse auszuwählen.

Wenn Sie Geld durch die Förderung von Produkten durch Affiliate-Marketing verdienen möchten, überprüfen Sie die besten WordPress-Affiliate-Marketing-Plugins.

Schau das Video: WordPress Benutzer hinzufügen und Autoren Recht vergeben

Like this post? Please share to your friends:
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: